Empfohlen
Yela wurde beim Dackelrennen in Rifferswil “Schweizer-Meister”

Yela wurde beim Dackelrennen in Rifferswil “Schweizer-Meister”

Yela vom Försterhaus hat in der Kategorie “Junioren” den 1. Rang erreicht und durfte damit zum Final-Lauf antreten.

Diesen hat sie mit Abstand gewonnen und so den “Schweizer-Meister-Titel”erlangt.  Wir gratulieren herzlich zum Erfolg!

  Anuschka Janssen mit Yela; Schweizer Meister!

   Jörg Oberli mit Viva  1. Platz bei Aktiv 1

Roswitha Knorr mit Vita; 2. Platz bei Aktiv 1

      Team “Försterhaus” (Teil)

Das Försterhaus hat eine brillante Leistung vollbracht.  Nicht weniger als 14 Dackel (von insgesamt 55 Teilnehmern) starteten mit dem Namen “vom Försterhaus”.

Aus der Rangliste:

Junioren:

Yela mit Anuschka und Helge Janssen  1.Rang und zugleich Schweizer Meister  mit 10.36 Sek./80m

Aktive I:

Viva mit Jörg und Coci Oberli: 1. Rang,

Vita mit Roswitha Knorr: 2. Rang

Yumi vom Rehsprung mit Esther Hess: 4. Rang

Wanja mit Irma Hotz:  5. Rang

Xylia mit Isabelle Siegenthaler: 6. Rang

Aktive II:

William mit Erich Heer: 3. Rang

Urmel mit Christian Schmid: 4. Rang

Polina mit Esther Hess: 7. Rang

Tessa mit Esther Hess: 14. Rang

Senioren:

Happy mit Gerhard Wilms: 5. Rang

Mali mit Gerhard Wilms: 8. Rang

Ami mit Adriana Schneider: 12. Rang

Finja mit Gerhard Wilms: 13. Rang

Wir bedanken uns ganz herzlich für alle Renneinsätze vom letzten Sonntag in Rifferswil.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmern und weiterhin viel Freude mit euren Begleitern!

Esther & Leo Hess

 

 

Empfohlen
Monja ist am 3. Juni 2019 erstmals Mutter geworden!

Monja ist am 3. Juni 2019 erstmals Mutter geworden!

                                  

Jetzt sind wieder die Züchter gefordert, den Welpen viel Abwechslung und Sozialisierung  zu bieten: Auslauf, Spaziergänge, Ausflüge in den Wald und in die Stadt usw.

Aber auch  der Besuch zum Doktor gehört dazu. Alle 5 Welpen sind bereits reserviert. Der nächste Wurf ist im kommenden Winter geplant.

Interessenten geben wir gerne weitere Auskunft und laden sie zum Besuch in der Zuchtstätte ein.

       

Langsam geht die Muttermilch zur Neige – “man” hat ja schliesslich scharfe Zähne und da kommt das Welpenfutter genau richtig.

            

Nach dem Fressen gehts in die Wiese und dann ist wieder ein Nickerchen fällig. Bis der Erste wieder mit einem Spiel beginnt. Wenn die Sonne untergeht, gibts Ramba Zamba!

Die Anlage bietet sich als Spielplatz an, bald machen sie Kämpfe um die Bälle oder rennen um die Wette. Kurze Zeit später ist wieder Ruhe!

                

Die kleinen Welpen geniessen das schöne Wetter, bei zu viel Hitze können sie in den Schatten flüchten.

Pünktlich (am 63. Tag, bei Leermond) und in aller Ruhe hat Monja ihre Welpen in die Wurfkiste gelegt.

Der erste Welpe war noch durch die Nabelschnur verbunden, als er schon die Zitzen der Mutter entdeckt und angesaugt hat.

Ohne Stress, als ob es das Alltägliche wäre, schaffte Monja den 5-er Wurf (3/2) in gut 2 Stunden.

Es ist auch für die Züchter jedes mal eine Freude, wenn es natürlich und ohne Hilfe abläuft.

Gewichtskontrolle, Wäsche wechseln, Statistik führen, Geschlechter, Nabel und Ruten durchchecken und dann gleich ruhen lassen!

Wenn Sie Interesse an einem Welpen aus unserer familiären Zuchtstätte haben, dann wenden Sie sich bitte an uns.

Wir geben Ihnen gerne weitere Auskunft und legen Wert auf gute Beratung für eine glückliche Aufnahme eines Dackels in Ihrem Haus.

die Dackelzüchter vom Försterhaus     Esther & Leo Hess

Empfohlen
Försterhaus-Begleithunde sind sehr erfolgreich!

Försterhaus-Begleithunde sind sehr erfolgreich!

Gleich 4 Försterhaus-Dackel haben in 4 Kursen teilgenommen; Roswitha Knorr mit Vita und Christian Schmid mit Urmel in der OG Ostschweiz , Eliane Leuba mit Vito in der OG Graubünden/Tessin  und Jörg Oberli mit Viva in der OG Nordwest. Anschliessend haben alle die BHP erfolgreich absolviert. Wir sind als Züchter echt stolz auf euch und gratulieren herzlich zu den Erfolgen!

Dass 3 Dackel aus einem Wurf (Welpen v. Sekhmet/Uranus) im selben Jahr in 3 Ortsgruppen Kurse und Prüfungen bestehen, hat es noch nie gegeben.

Eine weitere Sensation bilden Roswitha und Vita; Sie haben die Ortsgruppen-BHP gewonnen (182 Pte./1.Rang/silbernes AKZ), die Schweizermeisterschaft mitgemacht mit dem 3. Rang (187 Pte./Rang 3/goldenes AKZ) bestanden und zum krönenden Abschluss auch gleich am Dreiländerturnier erfolgreich teilgenommen (192 Pte./Rang 6/goldenes AKZ). Sie haben sich an jeder Prüfung steigern können und das ist ein gutes Rüstzeug für nächstes Jahr! Das “AKZ” ist das Ausbildungs-Kenn-Zeichen, das man sich anstecken kann für vorzügliche Leistungen (keine Note unter 3).

Es war für uns eine Freude, euch im Kurs, bei den Übungen und an den Prüfungen zu begleiten und zu betreuen. Vielen herzlichen Dank für euren grossen Einsatz zu Gunsten “unserer Begleiter”!

 

               

Grosses Kompliment und viel Glück und Freude auch bei künftigen Prüfungen!                                          Die Züchter Esther und Leo

Yumi hat 4 Welpen bekommen – das ganze Nest ist wohlauf!

Yumi hat 4 Welpen bekommen – das ganze Nest ist wohlauf!

 

Rehsprung X Turboland = 4 Försterhäusler!

Am 20. März hat Yumi pünklich und unkompliziert 1 rote Hündin, 1 roten und 2 rotgestromte Rüden in die Wurfkiste gelegt.

Grundsätzlich sind wir immer zusammen unterwegs und erkunden den Garten. Es gibt immer wieder Neues zu entdecken!

            

Dann geht es erstmals in den Wald und wir folgen dem Züchter auf Wegen und Waldpfaden, ja auch durch Gestrüpp und Liegendholz.

Der Waldboden schmeckt ganz anders, er hat einen intensiveren Geruch als der Rasen zu Hause!

   

Sehr interessant sind auch die Feriengäste, besonders jene mit den langen Beinen. Auch sie werden nach dem Beschnuppern schnell als Freunde aufgenommen!

    

Da wird auch gearbeitet; Brennholz gesägt und gespalten, der Garten gehackt, der Rasen gemäht und Leo lässt hie und da die leere Giesskanne fallen, was Lärm erzeugt!

             

      

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie bewegen sich schon schnell und erkunden die Anlage. Die Mutter und alle anderen Dackel sind an diesem Spiel sehr interessiert.

Die Welpen bekommen jetzt bereits festes Futter, was die Mutter langsam entlastet. Yumi schläft schon wieder in ihrem eigenen “Bett” .

Die Jungen lernen den Lärm kennen; drinnen (Küche, Staubsauger), wie draussen (Motorsäge, Rasenmäher).

Spannend sind jeweils die Grosskinder und die Besucher; von diesen werden sie viel gekuschelt und gestreichelt.

Die 4 Welpen sind bereits vergeben. Wenn Sie Interesse an einem Welpen aus unserer familiären Zuchtstätte haben, dann wenden Sie sich bitte an uns.

Wir geben Ihnen gerne weitere Auskunft und legen Wert auf gute Beratung für eine glückliche Aufnahme eines Dackels in Ihrem Haus.

Wir wünschen allen Dackeln viel Freude mit den Begleitern am anderen Ende der Leine!

Einen schönen Frühling und hoffentlich hundefreundliches Wetter.

Esther und Leo Hess

 

 

Die Welpen von Tessa sind da – 2 Rüden und 2 Hündinnen !

Die Welpen von Tessa sind da – 2 Rüden und 2 Hündinnen !

Am Sylvester 2018 haben wir die vier Welpen von Tessa begrüssen dürfen 2/2  (Vater: Karol vom Försterhaus).

Tessa hat das gekonnt gemeistert, sie haben gleich von Anfang an Gewicht zugelegt.

Die Welpen sind nun im Freigelände, d.h. mit eigener,  geheizter Hütte, Spielplatz und interessantem Umfeld für die Umwelterziehung.

Sie sind schon im Auto mitgefahren zum Einkauf. Auch hatten sie schon mehrfach Besuch bekommen von den neuen Besitzern.

Täglich gibt es irgendwelchen Lärm und bei schönstem Wetter wird plötzlich ein Schirm aufgespannt.

Tessa lässt sie noch einmal pro Tag zur Milchbar, den Rest der Nahrungsaufnahme erfüllt das Puppyfutter.

Im Haus ist Spiel und Spannung angesagt mit Strick, Pappkisten, Staubsauger. oder Putzlappen.

In den nächsten Wochen geht’s zum Tierarzt, in den Wald, in die Stadt und zu ersten Erkundungen rund um die Quartierstrasse. Jeden Tag etwas Neues!

Sie sind alle schon vergeben!                     

Wir wünschen allen Dackelbesitzern viel Freude und spannende Erlebnisse mit ihren Begleitern!

Esther und Leo Hess.

Polina darf stolz sein – alle Welpen haben sich gut entwickelt und einen Platz gefunden!

Polina darf stolz sein – alle Welpen haben sich gut entwickelt und einen Platz gefunden!

                                                                  

                      

 

             

Polina hat am Sonntag, den 25. Februar ihre Jungen bekommen, es sind 1 roter Rüde, 1 rote und 3 schwarz-rote Hündinnen. Polina ist happy, denn die erfahrene und typische Vertreterin der Rasse kann sich jetzt voll den Welpen widmen. Bei der Verleihung des “Clubsieger 2017” an der GV des SDC konnte sie demzufolge nicht “persönlich” anwesend sein. Seit der frühlingshaften Witterung sind sie im Aussenquartier, wo sie weiterhin durch die Mutter betreut werden.

Inzwischen wurden sie sozialisiert; mit Spazieren an der Leine (im Quartier und in der Stadt) und mit Waldbegehungen,  Gewöhnen an Lärm bei Verkehr, mit Rasenmäher, Staubsauger, Schirm und Kindergeschrei. Im Weiteren kennen sie das Autofahren und das Spielen im Rudel.

Nun sind sie alle vergeben und wir hoffen, dass es so weitergeht mit der Hunde-Schulung und wir uns wiedersehen, in der Zuchtstätte, im Dackelclub oder Anderswo! Viel Freude, Spass und Erfolg!

Im nächsten Winter wird es wieder Junge Försterhaus-Dackel geben. Näheres erfahren Sie direkt von den Züchtern!

 

Interessenten melden sich bitte unverbindlich beim Försterhaus!

Tessa ist eine erfahrene Hündin und hat ihre Welpen erzogen!

Tessa ist eine erfahrene Hündin und hat ihre Welpen erzogen!

                                                                                                                                                        

 

 

 

Dieses Teil gehört dem “Chef”, das riecht Xanto.

 

Xara posiert fürs Foto
Xino raschelt mit dem Spielzeug.
Xino irritiert das Foto-Shooting!
Die flauschige Decke gefällt den Welpen sehr gut!
Frische Luft erzeugt Hunger – die Milchbar ist überall bereit.
Erster Tag im Freien, bei sonnigem Wetter.

Seit dem 10. Dezember hat Tessa mit ihren 4 Welpen (2/2) wieder volle Beschäftigung! Sie versorgt die Kleinen sehr gut. Jetzt sind sie schon draussen im Welpengehege und können wählen zwischen Spielplatz, Wiese oder warmen Welpenhaus! Tessa begleitet, kontrolliert und behütet sie überall.

Die Kleinen sind bereits alle vergeben!

Dies als Voranzeige, wer Interesse hat, kann sich bitte melden!

Erfolge bei jagdlichen Prüfungen

Erfolge bei jagdlichen Prüfungen

Catherine Fehlmann ist mit Siri sehr erfolgreich unterwegs! Siri ist eine hervorragende Jagdhelferin und kann sich auf dem Hochsitz still verhalten, auch wenn Wild sichtbar ist. 2016 hat sie bei Jagd Thurgau die 500m Schweissprüfung bestanden. In der gleichen Gruppe haben viele grössere Hunde versagt und nicht zur “Decke” gefunden. In diesem Jahr ist die Jägerin mit Siri gleich in einer höheren Leistungsstufe angetreten. Und siehe da, die kleine Kurzhaarhündin aus dem Försterhaus hat auch die 1000m Schweissfährte mit Bravur gemeistert und Catherine zum Ziel geführt. Herzliche Gratulation!

Gerhard Wilms ist ein verantwortungsvoller Hundeführer, täglich führt er seine 3 Dackel im Tierpark in Berlin an der Leine durch den Wald. Als aktiver Vorsitzender der Teckelgruppe Raben übt und prüft er ganz besonders im Begleithundewesen. Kürzlich wollte er wissen, wie die Dackel aus dem Försterhaus im Bau (unter der Erde) arbeiten. Er hat die freche Mali (rote Kurzhaar-Hündin) am Kunstbau beübt und sie zur Prüfung angemeldet. Ergebnis: Mali hat die Prüfung gleich auf Anhieb bestanden! Die Hündin und der Meister haben sich über den Erfolg riesig gefreut, und wir natürlich dazu! Herzliche Gratulation!

Weidmannsheil den beiden jagdlich geführten Dackeln!