Browsed by
Kategorie: Aktuell

Zum Abschied von Leo Hess

Zum Abschied von Leo Hess

Am 6. November 2020 ist Leo Hess ganz unerwartet verstorben. Wir vermissen unseren herzensguten Ehemann, Papa und Opa und nicht zuletzt Herrchen sehr. Er hinterlässt nicht nur in der Familie eine grosse Lücke, sondern auch unter seinen Dackelfreundinnen und Dackelfreunden.

44 Jahre lang waren Dackel treue Begleiter von Leo und seiner Familie. Er kümmerte sich stets mit grosser Hingabe um die klugen und eigensinnigen Vierbeiner und setzte sich im Dackelclub und im Begleithundewesen für sie und ihre Besitzer ein.

Wir danken Leo für die Zeit mit ihm, für all das Gute, was er in seinem Leben getan hat und für all die Liebe uns und allen anderen Lebewesen gegenüber.

Die Zucht vom Försterhaus wird von Esther Hess weitergeführt. Im Geist und auch im Sinne von Leo und mit der Unterstützen der Familie und von Freunden. Vielen Dank.

Leo Hess
Jubiläumsfest „25 Jahre Försterhaus“ wir danken!

Jubiläumsfest „25 Jahre Försterhaus“ wir danken!

Es war für uns ein eindrückliches und dankbares Zuchtreffen!

Wir haben zusammen das 25-Jahr-Jubiläum feiern dürfen und konnten viele jüngere und ältere Dackel antreffen. Es gab ein Wiedersehen mit vielen Nachkommen von Mara, Happy, Basta, Polina, Tessa ……/Karol, Basil, Quinto …. Es traf sich eine grosse Dackelverwandtschaft vom Försterhaus. So war die Vorstellungsrunde schon sehr interessant. Wir möchten uns bei allen Gästen und Freunden für die Grosszügigkeit, die vielen Briefe und Geschenke herzlich bedanken.

Speziell bedanken wir uns bei der Gastgeberfamilie Franziska und Stefan Meierhans, bei allen Helfern und den Sponsoren für die Blumen, den Tischschmuck, die Gästetafel und Wimpel, das vielseitige Dessertbuffet u.u.u. Zusammen mit dem Sponsor EUKANUBA konnten wir eine schöne Geschenktasche an die Gäste abgeben.

Nicht eine Dackelshow, sondern eine Reitstunde wurde uns vorgeführt, denn Franziska und Stefan führen einen Reit- und Pensionsstall, starten als Springreiter an Turnieren und bilden junge Reiterinnen aus. Sie zeigten uns den grossen Stall und kommentierten die Lektion auf dem Sandplatz. Auch konnten wir die passende Infrastruktur geniessen und spazierten mit den Dackeln sogar durch die schöne Umgebung zwischen Zürich- und Pfäffikersee.

Erich Heer erstellte eine Fotogallerie als bleibende Erinnerung (Ausschnitt oben), vielen Dank.

Nun wünschen wir allen Dackeln und ihren Besitzern weiterhin viel Glück, Gesundheit und schöne Spaziergänge. Die Dackel sind sehr gefragt und darum hoffen wir für unsere Zuchtstätte, dass es uns gelingt, wieder an die vielen Interessierten gesunde und quirlige Welpen abzugeben!

Esther und Leo

Jetzt sind wir mit den Begleithunden unterwegs!

Jetzt sind wir mit den Begleithunden unterwegs!

Die Ortsgruppe Ostschweiz konnte am 12. Juli endlich mit 16 Teilnehmern den Begleithundekurs beginnen. Es freut uns ausserordentlich, dass einige Dackel aus der Försterhaus-Zuchtstätte an diesem Kurs mitmachen. Einige davon waren schon sehr erfolgreich an Begleithundeprüfungen angetreten. Es fordert die Menschen und die Dackel heraus, sie bleiben sportlich fit und die Übungen bringen viel Abwechslung in den Alltag.

„und Sprung!“ www.dackel-ost.ch

Wir wünschen allen viel Plausch und Freude mit ihren Begleitern!

das Försterhaus

Im Försterhaus war viel los!

Im Försterhaus war viel los!

Am 13. Januar  hat Polina ihre 5 schwarz-roten Welpen (3/2) in die 3. Wurfkiste gelegt (Vater: Alvin vom Kleinfeldeleweg). Es ging alles gut, Polina ist sehr erfahren, Unterstützung hat sie von den Züchtern bekommen. Polina ist sehr stolz auf die Welpen, sie zeigt sie auch gerne den Grosskindern und den interessierten Besuchern.

Natürlich kommen die Welpen täglich auf die Waage und die Krallen mussten auch bereits gekürzt werden. Jetzt ist die Phase eingetroffen, wo sie die Umgebung mit Augen und Ohren wahrnehmen können. Ein Bisschen „schnalzen“ mit der Zunge und schon suchen sie die Zizen der Mutter. Das Gehen auf allen vier Beinen ist noch wackelig und alles andere als zielsicher.

       

Nun ist die Zuchtstätte Försterhaus voll belegt! Die Züchter sind meist Zuhause und mit bauen, füttern, pflegen und putzen beschäftigt.

              

Jetzt haben alle Welpen das Haus verlassen und leben im Aussenquartier (Dependance). Ihre „Abteilung“ brauchte noch einen speziellen Ein- und Ausgang, damit sie sich frei bewegen können. Das Nachtlager ist gut beheizt und trotzt den stürmischen Winden und Böhen!

               

Interessenten sind herzlich willkommen.

Sei es für die Vorstellung, für ein Erstgespräch oder auch, um die Welpen und Muttertiere, oder die Rasse ganz allgemein kennen zu lernen.

Der grosse Welpenrudel ist jetzt zusammengewachsen und die beiden Mütter umsorgen und erziehen die Kleinen gemeinsam. Capo (Welpen von Wanja) darf auch zeitweise für Fressen und Spiel dabei sein. Ja, man könnten stundenlang zusehen und staunen……

> Achtung;  Es sind alle Welpen vergeben! Der nächste Wurf ist für Herbst/Winter 2020/21 geplant!

Gerne zeigen wir die Welpen und stehen für Beratung und Tipps gerne zur Verfügung. Die Kurzhaar-Dackel-Züchter Esther und Leo Hess

Ein grosser Wurf zum Jubiläum (25 Jahre „Dackelzucht vom Försterhaus“)

Ein grosser Wurf zum Jubiläum (25 Jahre „Dackelzucht vom Försterhaus“)

Tessa hat es geschafft! Sie bringt am 9. Jan. 2020 einen 8er Wurf (5 Hündinnen und 3 Rüden), alle schwarz-rot, in die Wurfkiste (Vater: Alvin vom Kleinfeldeleweg). Alle sind wohlauf, hungrig und quirlig. Die erfahrene Hundemutter ist die Ruhe selbst, sie lässt Besucher und Grosskinder schauen und streicheln.

       

Tessa passt natürlich auf, dass alle an ihre „Zapfsäulen“ kommen. Mit der Unterstützung der Züchter war es denn auch möglich, dass alle gleichmässig an Gewicht zunahmen. Schon bald öffnen sie Augen und Ohren und können mit der Umgebung Kontakt aufnehmen.

Ein schönes Ereignis zum Jubiläumsjahr 2020, das uns grosse Freude macht und unsere Freizeit erfüllt mit den Züchterpflichten und „Dackelgschichten“!

Die Welpen von Tessa leben mittlerweile ebenfalls im „Aussenbezirk“ der Anlage. Nacht sind sie an der Wärme im Hundehaus und tagsüber können sie sich unter dem Netz frei bewegen. Die Mutter wird sie tag und Nacht noch besuchen und nach dem Rechten sehen und mit Milch versorgen!

   

Unglaublich, wie schnell die Kleinen umstellen und sich an der Umgebung anpassen. Jetzt haben sie Platz für Spiel und Streitereien, Klettern und an    der Sonne liegen. In der Nacht sind sie in der warmen Hütte, geschützt vor Wolf und Sturm!

     

 

                                                 

Nun sind alle schwarz-roten Welpen zusammen, sie geniessen Spiel und Spass und sonnen sich dann wieder in einem grossen Haufen. Keiner wagt sich zu bewegen, denn dann gerät das ganze Knäuel wieder in in Aufregung. Die Interessenten und Besucher sind immer wieder begeistert von dieser „Kinderschar“ und den „Hundemüttern“!

Man könnte diesem aussergewöhnlichen Hunderudel stundenlang zusehen, bei, Fressen, beim Spielen, beim Rennen und bei der Erziehung durch die Mütter. Unvorstellbar, dass schon in wenigen Wochen alle fort sind – und sie bei ihren Besitzern ihre neuen „Rudel“ bilden!

Alle Interessenten, welche einen Dackel als Begleiter haben möchten, sind zur Kontaktnahme und zur Besichtigung herzlich eingeladen. Wir informieren und beraten Sie gerne.

> Achtung: Von diesem Wurf sind alle Welpen bereits vergeben!

                                                                                         Die Züchter: Esther und Leo Hess, „vom Försterhaus“

Junghunde- und Veteranenschau in Sonterswil TG

Junghunde- und Veteranenschau in Sonterswil TG

Dackelausstellung; Wie es der Titel sagt, werden an dieser Ausstellung nur ganz Junge  und Veteranen ausgestellt. Speziell an der diesjährigen Schau waren die Vorführungen der Kinder. Johanna und Enja waren erstmals an einer Ausstellung und schon haben sie, nach kurzem Ringtraining durch die Schönheitsrichterin, ihre Hunde bestens präsentiert. Die kleine Bintu hat dann den 1. Platz als Vertreterin der Kurzhaar-Klasse gewonnen.

Herzliche Gratulation und vielen Dank an alle Aussteller für ihre Vorführungen.

Das Försterhaus freut’s

Im Försterhaus hat es Nachwuchs gegeben!

Im Försterhaus hat es Nachwuchs gegeben!

Wanja hat am 21. Dez. im Beisein der Besitzerin ihre 5 Welpen (3 Rüden/2 Hündinnen) in den Korb gelegt (Vater ist Yoshi di Turboland). Es verlief alles bestens. Hündin und Welpen sind gut versorgt. Alle haben denselben  Glanz im roten Fell. Es ist ein grosses Interesse nach den kleinen Dackeln da!

  

       

Jetzt haben sie die Augen geöffnet und bekommen einen grösseren Freiraum in der Wurfkiste. Sie heben bereits den Kopf und schnuppern auf den Beinen den Boden ab. Wanja verlässt ab und zu die Wurfkiste und geniesst die Ruhe auf dem weichen Sofa! Die tägliche Gewichtskontrolle zeigt eine sehr ausgeglichene und währschafte Entwicklung an.

Bereits haben sie das 1. Fotoshooting auf dem Tisch hinter sich, getrennt nach Geschlechtern. Tagsüber geniessen sie jeweils eine kurze Zeit im Freien. Bald aber sind sie draussen und schlafen nachts in der geheizten Hundehütte. Das bedeutet viel mehr Selbständigkeit und viel Platz zum Spielen und kämpfen.

         

Erstaunlich, wie schnell die Welpen eine neue Umgebung annehmen und sich anpassen. Sie geniessen die Wärmelampe im Dackelhaus, besteigen die Wippe und die Rondelle und tragen ihre Kämpfe darauf aus. Sie lernen so schnell. Herrlich, dies anschauen zu dürfen, stundenlang könnte man ihnen zusehen. Aktuell ist aber das „Bad“ in den Kugeln das Grösste, sie machen richtige Freudensprünge, auch wenn die Kugeln Lärm verursachen.

    

Waldspaziergänge sind immer ein Hit, ohne Leine natürlich, über den weichen und duftenden Waldboden. Da gibt es immer feine Spuren. Sie springen mir nach und suchen immer den einfachsten Weg über Hindernisse oder unter den Hindernissen durch. Ich muss mich jeweils beeilen, um ein Foto zu knipsen, denn sie haben mich so schnell eingeholt und stehen mir wieder auf den Füssen.

Es gibt einfach herrliche, ungestellte Schnappschüsse, wenn man sie beobachten kann – dann ruft – nachher ist es schon zu spät.

   

Die Kleinen und die Grossen dürfen natürlich auch zusammen spielen und entdecken. Erstaunlich, wie friedlich es bei den „Mahlzeiten“ immer zugeht!  „Capo“ darf noch etwas länger im Försterhaus bleiben. Nachts schläft er schon durch – allein in der Box bis morgens.

Heute hat ihn Wanja, sein Mutter besucht, welche Begrüssung und eine grosse Freude – beidseits!

Haben Sie Interesse an einem Dackel als Begleiter im Alltag, als Familienhund oder als Gebrauchshund für die Jagd, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Sie sind herzlich eingeladen, die Welpen, die Elterntiere und uns kennen zu lernen. Herzlich Willkommen.

Wir als Züchter wollen ja frühzeitig wissen, wie die Zukunft der Junghunde aussieht.Wir sind jedes mal wieder gespannt, was uns die Hündinnen in die Wurfkiste legen, und das auch im 25-Jahr-Jubiläum 2020!

> Achtung: Von diesem Wurf sind alle Welpen vergeben!

Die Kurzhaardackel-Züchter: Esther und Leo Hess